Nudelrollen

Für leckere und herzhafte Nudelrollen wird der Grundteig für Nudeln lediglich in Backblech Größe ausgerollt. Er kann aber auch mit Hilfe einer Nudelmaschine als etwa 10 x 30 cm ´große Platten ausgerollt werden.

 

Dieser Nudelteig kann nun nach Belieben gefüllt werden. Daher sind die Nudelrollen eine hervoragende Essens-Resteverwertung, beispielsweise für Sauerkraut. Man kann das Kraut mit klein geschnittenen Würstchen, Speck oder Schinken mischen. Nun noch würzen und die Masse auf dem Teig verteilt. Der Nudelteig in Backblech-Größe wird aufgerollt (wie ein Apfelstrudel) und in ca. 3 - 4 cm dicke Scheiben geschnitten. Wurde der Teig mit der Nudelmaschine in kleinerer Größe ausgerollt, können sie gleich in dieser Form gefüllt und aufgerollt werden.

 

Nun kommen die einzelnen Nudelrollen in ca. 3-4 cm dicken Scheiben, mit der Schnittfläche nach oben in eine hohe Backofenform. Dann wird noch mit Suppenbrühe aufgefüllt, bis die Nudelrollen gut bedeckt sind.

 

Bei 175° C Umluft brauchen sie dann im Backofen etwa 45 Minuten.